Erwachsenentherapie

In unserem Team therapieren wir Sprach- und Sprechstörungen wie

  • Aphasie (Sprachverlust)
  • Dysarthrie (Sprechverlust)
  • Sprechapraxie (Sprechverlust)
  • Nach abgeschlossenem Spracherwerb kann infolge von neurologischen Erkrankungne (z.B. Schlaganfall, Gehinrverletzung, degenerativen Krankheiten, Morbus Parkinson etc.) eine Sprach- Sprechstörung entstehne. Eine Therapie zur Förderung kommunikativer Fähigkeiten verbessert die Lebensqualität deutlich. Falls der Patient aufgrund seiner Erkrankung nicht mobil ist, kann die Therapie auch in seinem häuslichen Umfeld stattfinden. 

 

Neben den Sprachstörungen behandeln wir auch Störungen im Bereich der Stimme

In Berufen, in denen viel gesprochen werden muss, ist das Organ zur Stimmerzeugung hohen Belastungen ausgesetzt.

 

Dies kann folgende Beeinträchtigungen nach sich ziehen:

  • chronische Heiserkeit
  • erhöhte Infektanfälligkeit im HNO Bereich
  • Stimmermüdung
  • Sprechanstrengung 
  •  Stimmverlust

In der Therapie werden neben der Vermittlung körperlicher Zusammenhänge Übungen zur verbesserten Stimmfunktion angeleitet, damit die Stimme den Belastungen des Berufsalltages standhalten kann und das Sprechen und die eigene Stimme Freude bereiten.